Biografie | Fotos

Biografie

Karl Hosch (5. Februar 1900 – 5. Februar 1972) besuchte von 1917 – 1919 die Kunstgewerbeschule Zürich unter Paul Bodmer und Ernst Georg Rüegg. Sein Grossvater war der bekannte Architekt, Kunst- und Glasmaler Eduard Hosch (1843 – 1908). Er wohnte zuerst in Richterswil und ab 1930 in Oberrieden, wo er neun Jahre später ein Atelier baute. Er unternahm unzählige Studienreisen durch Europa. Ab 1920 beteiligte er sich an Ausstellungen und zeigte später grössere Bilderkollektionen in verschiedenen Schweizer Städten sowie in Wien und Kopenhagen. Seine Grafiken wurden an der Biennale Venedig und in der Artist Gallery New York gezeigt. Ab 1940 führte er auch eine Reihe von Wandbildern, Fresken, Mosaiken und Sgraffitos aus.

komplette Biografie als PDF | Geschichtliches als PDF

 

© 2011 Sabrina Steinmetz-Jucker. Alle Rechte vorbehalten. Gestaltet und realisiert durch KREATIV BÜRO CADONAU